Mommy Makeover

  • Mommy Makeover in Hamburg
  • Über 20 Jahre Erfahrung in der Ästhetischen und Plastischen Chirurgie
  • Tausende erfolgreiche Schönheitsoperationen
  • Staatlich konzessioniert und Inhabergeführt
Terminvereinbarung
Sie sind hier:

1-4 Stunden

Blutbild, Gerinnungstest (Hausarzt)

Vollnarkose

7-14 Tage

1-2 Monate verzichten

4-6 Wochen verzichten

Nein

Möglich

Mommy-Makeover
Mommy-Makeover

Mommy Makeover

Chirurgen

Eingriffe

Aufklärung

Voraussetzungen

Kosten und Preise

Risiken

FAQ

Mommy-Makeover
Stellen Sie Ihre Frage

Ich stehe Ihnen als persönliche Assistentin jederzeit zur Seite.
Ob vor oder nach Ihrer OP, ob telefonisch oder persönlich.

Ihre Anke Klesper.

Beratungsanfrage 040 - 413 55 661 0173-579 79 79
Mommy-Makeover

GEPRÜFT DURCH PROF. DR. DR. BERND KLESPER (HAMBURG, SEPTEMBER 2022)

Die aktuellen Infos auf der Seite Mommy Makeover beruhen auf den derzeitigen medizinischen Standards und wurden durch Prof. Dr. Dr. Bernd Klesper vor der Veröffentlichung geprüft.

Mehr über Prof. Dr. Dr. Bernd Klesper

Warum kann ein Mommy Makeover nötig sein?

Eine Schwangerschaft kann Spuren am Körper hinterlassen, die in den meisten Fällen nicht als schön empfunden werden. Natürlich ist die Mutterschaft eines der schönsten und wunderbarsten Ereignisse im Leben einer Frau. Doch, nach der Geburt und der Stillzeit ist eigentlich nichts mehr, wie es vorher war.

Jede Schwangerschaft zeigt sich an Veränderungen des Körpers, die oft nicht mehr so einfach verschwinden und Hilfe verspricht ein Mommy Makeover. Natürlich wird nach der Geburt mit der Rückbildungsgymnastik begonnen, doch ein After-Baby-Body wie bei den großen Stars liegt meist in unerreichbarer Ferne. Der Bauch ist dabei meist einer der größten Problemzonen und lässt an Festigkeit zu wünschen übrig. Aber auch andere Partien Ihres Körpers können unschöne Veränderungen aufweisen. Dies gilt im besonderen Maße für die Vagina der Frau, die sich bei einer natürlichen Geburt extrem verändern kann.

„Plastisch-Chirurgische Rundumerneuerung nach der Schwangerschaft“ scheint für viele Frauen dann das Mittel der Wahl zu sein, ist aber dennoch mit etlichen Risiken verbunden. Dieser „chirurgische Trend“ stammt aus den USA und vereint verschiedene Operationen und Behandlungen in sich, wie etwa:

Eine Kombination mehrerer Eingriffe

Ein Mommy Makeover vereint also viele operative Eingriffe aus dem Bereich der plastischen und ästhetischen Chirurgie. Ziel ist es, die Veränderungen am Körper nach Schwangerschaft und Stillzeit zu korrigieren oder ganz zu beseitigen. Es handelt sich also im Prinzip um eine Runderneuerung des weiblichen Körpers, um die harmonischen Proportionen wiederherzustellen. Denn, die Figur wird bei einer Schwangerschaft stark in Mitleidenschaft gezogen. Und, dies lässt sich durch eine Ernährungsumstellung oder ein straffes Sportprogramm meist nicht beheben und oft hilft nur eine Rundumerneuerung beim Plastischen Chirurgen.

 

Unser Ärzte-Team der ästhetischen Chirurgie:

Mommy-Makeover

Prof. Dr. Dr.
Bernd Klesper

Beauty Klinik an der Alster
Mittelweg 18,
20148 Hamburg

Tel: 040 – 413 556 61
Mail: info@beauty-hamburg.de

zum Profil
Mommy-Makeover

Dr. Dr. Bert Grundmann

Beauty Klinik an der Alster
Mittelweg 18,
20148 Hamburg

Tel: 040 – 413 556 61
Mail: info@beauty-hamburg.de

zum Profil
Mommy-Makeover

R. Schaumburg

Beauty Klinik an der Alster
Mittelweg 18,
20148 Hamburg

Tel: 040 – 413 556 61
Mail: info@beauty-hamburg.de

zum Profil

Dr. Lück

Beauty Klinik an der Alster
Mittelweg 18,
20148 Hamburg

Tel: 040 – 413 556 61
Mail: info@beauty-hamburg.de

zum Profil

Mitgliedschaften:

Mommy-Makeover
Deutsche Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie e.V.
Mommy-Makeover
Internationale Gesellschaft für ästhetische Medizin e.V. (IGÄM e.V.)
Mommy-Makeover
Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland
 

Die Behandlungsmöglichkeiten für ein Mommy Makeover im Überblick:

Wie bereits erwähnt sind mehrere Eingriffe bei einem Mommy Makeover notwendig. Diese können an einem Termin oder auch in mehreren Schritten durchgeführt werden. Gerade bei einer umfangreichen Operation wird die Gesamtbehandlung auf mehrere Termine gesplittet. Ansonsten könnte es für den Körper eine zu hohe Belastung darstellen. Einzige Ausnahme stellt eine Kombination aus Brustvergrößerung und Bruststraffung dar, die an nur einem Termin durchgeführt werden können.

So wird für jede Patientin im Vorfeld ein individueller Behandlungsplan erarbeitet, welcher den exakten Ablauf und Zeitplan enthält.

Zu den Hauptproblemen nach einer Schwangerschaft zählen hängende, schlaffe und unter Umständen asymmetrische Brüste, ein unschöner, zu weicher Bauch oder unschöne Veränderungen im Bereich von Schamlippen und Vagina. Die genannten Beschwerden oder Probleme können für ein Mommy Makeover sprechen. Der Behandlungsplan kann Bruststraffungen, Bauchstraffungen, Brustvergrößerung mit Implantaten, Fettabsaugungen (Liposuktion) oder Intimoperationen beinhalten. Auch Dehnungsstreifen oder Narben, die von der Geburt her resultieren, können im Rahmen einer Rundumerneuerung nach der Schwangerschaft beim Plastischen Chirurgen beseitigt werden.

Dabei wird jede Operation auf jede Patientin individuell abgestimmt, auch was die Anzahl und Art der Eingriffe betrifft.

 

Aufklärung und Alternativen

Vor dem eigentlichen Beginn des Mommy Makeovers stellt die ausführliche Aufklärung einen wichtigen Schritt dar. Zusammen mit Ihnen werden die Wünsche erörtert und mit den operativen Möglichkeiten abgeglichen. Bei Bedarf können auch Alternativen aufgezeigt werden. Dies gilt auch für den Fall, dass Sie nicht für alle Eingriffe die erforderlichen Voraussetzungen mitbringen.

Dann haben Sie eine gewisse Bedenkzeit, in der Sie sich für oder gegen die plastisch-chirurgischen Eingriffe entscheiden können. Erst danach wird Ihr individueller Behandlungsplan erstellt, wobei Sie auch mehr über die Nachsorge erfahren. Wichtig ist, dass Sie sich gerade in der Anfangszeit nach der OP nicht zu viel zumuten.

 

Welche Voraussetzungen sollte man für ein Mommy Makeover erfüllen?

Die Voraussetzungen für ein Mommy Makeover können ganz unterschiedlich sein. Meist steht bei Frauen der Wunsch im Vordergrund, Ihre Figur vor der Schwangerschaft wieder zurückzuerlangen. Es handelt sich um eine Behandlungsvariante der plastischen und ästhetischen Chirurgie. Die ästhetische Rundumerneuerung richtet sich an Frauen, die das meiste des Schwangerschaftsgewichts wieder verloren haben und sich nicht mehr in der Stillzeit befinden.

Eine weitere, wichtige Voraussetzung ist, dass keine weiteren Kinder geplant sind. Eine Schwangerschaft kann die Ergebnisse der ästhetischen Rundumerneuerung nachteilig beeinträchtigen.

Bei vielen Frauen kann es nach einer Schwangerschaft dazu kommen, dass die Bauchdecke nicht wieder in ihre ursprüngliche Form findet und auch die Brüste erheblich an Spannkraft nachlassen. Die Gründe hierfür können ganz unterschiedlich sein und reichen von mangelnder Bewegung bis hin zu schlechter Ernährung.

In Einzelfällen kann es aber auch sein, dass sportlich aktive, sich gesund ernährende Frauen an den oben genannten Problemen leiden. So kann der Bauch unförmig und schlaff werden, Fettdepots an Hüften bleiben und Dehnungsstreifen zeigen sich. Auch die Brüste erscheinen nicht mehr so schlaff wie vorher und können einiges an Volumen verlieren. Natürlich handelt es sich dabei um Begleiterscheinungen nach einer Schwangerschaft, die vom sozialen Umfeld als normal angesehen werden. Aber, Sie müssen die Veränderungen Ihres Körpers nicht hinnehmen, wenn Sie dies nicht möchten.

 

Mommy Makeover – Vorteile

Der Körper ist während einer Schwangerschaft erheblichen Veränderungen ausgesetzt, die sich noch danach bemerkbar machen.

Neben den üblichen Dingen, wie Zunahme an Gewicht oder Veränderung des Brustvolumens, kann es zu Asymmetrien im Bereich der Brust kommen.

Dies ist meist eine Nachwirkung der Stillzeit und kann sich in verschobenen Brustwarzen zeigen.

Aber all das muss nicht sein, deshalb haben wir anbei die Vorteile eines Mommy Makeover im Kurzcheck zusammengefasst.

Vorteile im Kurzcheck:
  • Selbstbewusstsein steigern
  • Sexuelle Hemmungen werden gemindert
  • Erhöhung der sexuellen Stimulation
  • Verbessertes Körpergefühl
  • Flache Bauchpartie
  • Straffe Brüste mit perfektem Volumen
  • Korrektur der Brustwarzen
  • Verjüngung des Körpers
 

Kosten – Mit welchem Preis ist zu rechnen?

Eine genaue Auflistung der Mommy-Makeover Kosten ist nicht möglich. Schließlich handelt es sich um eine Therapie, die mehrere Behandlungen umfasst. So können nur pauschale Preise als ungefähre Richtwerte angegeben werden. Individuelle Kostenpläne werden nach einer ersten Beratung und Untersuchung gemacht.

KÖRPER & BRUST

Bauchdeckenstraffung

ab 7900€

Bruststraffung

ab 7800€

Brustvergrößerung

ab 5900€

FETTABSAUGUNG

Oberschenkel

ab 2500€

Bauch

ab 2600€

Hüfte

ab 4000€

INTIMCHIRURGIE

Venushügel Absaugung

ab 2400€

Schamlippenvergrößerung

ab 600€

Schamlippenverkleinerung

ab 2800€

NARBEN

Kaiserschnittnarbe

ab 500€

Dehnungstreifen

ab 75€ / Sitzung

Schwangerschaftsstreifen

ab 75€ / Sitzung

Die Kosten für ein Mommy Makeover sind in der Gesamtsumme meist niedriger, als für die einzelnen Behandlungen. Dieser kann Ihnen mehr zu den Gesamtkosten Ihres individuellen Operationsplans verraten und einen persönlichen Kostenplan erstellen.

 

Risiken und Komplikationen können entstehen?

Die Risiken und Nebenwirkungen, die bei einem Mommy Makeover auftreten können, sind ganz verschieden. Dies hängt natürlich mit der Tatsache zusammen, dass der Behandlungsablauf und die verschiedenen Operationen unterschiedlich ausfallen können.

So können beispielsweise Infektionen oder Wundheilungsstörungen auftreten, was ein allgemeines Risiko bei allen Operationen oder Eingriffen darstellt. Blutergüsse oder Schwellungen in der Anfangszeit, selbst nach minimalen Operationen, können auftreten. Meist verschwinden diese nach einiger Zeit von alleine wieder. Das Ausmaß der Schmerzen hängt ebenfalls von den einzelnen Behandlungen ab. Bei Bedarf können spezielle Schmerzmedikamente verabreicht werden.

Mommy-Makeover
Stellen Sie Ihre Frage

Ich stehe Ihnen als persönliche Assistentin jederzeit zur Seite.
Ob vor oder nach Ihrer OP, ob telefonisch oder persönlich.

Ihre Anke Klesper.

Beratungsanfrage 040 - 413 55 661 0173-579 79 79
 

FAQ – Häufige Fragen

Im Folgenden haben wir Fragen für Sie zusammengestellt, die häufig im Zusammenhang mit einem Mommy Makeover auftreten. So können Sie sich im Vorfeld bereits umfassend informieren:

Was kann im Brust-Bereich getan werden?

Mit einem Mommy Makeover können Makel im Brustbereich korrigiert werden. Im Rahmen einer Bruststraffung ist es beispielsweise möglich, überschüssiges Fett- und Drüsengewebe zu entfernen.

Auch eine Neupositionierung der Brustwarzen für ein symmetrisches Erscheinungsbild ist möglich.

Wirken die Brüste zu schlaff, kann eine Bruststraffung auch mit einer Brustvergrößerung mit Implantaten kombiniert werden.

Kann die Bauchdeckenstraffung mit einer Fettabsaugung kombiniert werden?

Bei einer Liposuction, auf Deutsch auch als Fettabsaugung bezeichnet, werden die überschüssigen Fettpolster abgesaugt. Sollte es notwendig sein, kann auch eine Bauchstraffung erfolgen, beispielsweise wenn zu viel überschüssiges Fettgewebe am Bauch vorhanden ist.
Ziel ist es, dass Ihre Silhouette schlank und wohlgeformt wirkt und Sie sich einfach attraktiver fühlen. Die ästhetische Rundumerneuerung kann Ihr allgemeines Wohlbefinden steigern und Ihnen ein Stück Selbstbewusstsein zurückgeben.

Was passiert mit dem Intimbereich nach der Geburt

Bei einem Mommy Makeover können nicht nur nach außen sichtbare Folgen einer Schwangerschaft korrigiert werden. Gerade bei einer natürlichen Geburt kann der Vaginalbereich extrem leiden. So kann es zu einer Weitung des Gewebes kommen, die sich nicht mehr von alleine zurückbildet. Auch Risse sind möglich, da das Gewebe der Beanspruchung während der Geburt nicht standhalten konnte. Die Intimchirurgie hält in diesen Fällen einige Möglichkeiten bereit, die bei Bedarf, Teil der Ästhetischen Eingriffe sein können.

Was muss man bei einer geplanten Rundumerneuerung nach der Schwangerschaft beachtet werden?

Die Wahl des perfekten Zeitpunkts ist bei einer Rundumerneuerung nach der Schwangerschaft wichtig. So sollte beispielsweise die Familienplanung beendet sein. Eine Schwangerschaft nach einem Mommy Makeover kann die gleichen Probleme wieder hervorrufen und der Effekt der Behandlung ist nicht mehr zu sehen.

Außerdem sollten Sie nicht mehr stillen. Am besten ist es, wenn die Stillzeit schon mindestens seit einem halben Jahr abgeschlossen ist. So lange benötigt die Brust, um wieder zu ihrer „normalen“ Form zurückzufinden.

Sport und eine gesunde Essensweise spielen ebenfalls eine Rolle, wenn Sie über eine Kombination plastisch-chirurgischer Eingriffe nachdenken. Bessere Resultate können erzielt werden, wenn Sie vor der Behandlung abgenommen haben. So lässt sich auf einen Blick erkennen, was im Bereich des Bauchs gemacht werden muss. Außerdem kann eine Gewichtsreduktion nach den Operationen wiederum die Erschlaffung der Bauchhaut zur Folge haben.

Erlaubt der Alltag eine Auszeit für das Mommy Makeover?

Nach einem Mommy Makeover fallen Sie für einige Zeit aus und sind nicht arbeits- oder gesellschaftsfähig. Dies hängt natürlich im Einzelfall ebenfalls davon ab, welche Behandlungen bei Ihnen durchgeführt worden sind. In der Anfangszeit kann es erforderlich sein, dass Sie sich Hilfe im Haushalt oder mit den Kindern holen. So gewährleisten Sie optimale Bedingungen für Ihren Heilungsprozess.

Große körperliche Anstrengungen sollten Sie in den ersten 6 bis 9 Wochen vermeiden, was auch für Sport gilt. Dies ist wichtig, um den Heilungsverlauf nicht negativ zu beeinflussen. Weitere Verhaltenstipps für die Zeit nach den Operationen erhalten Sie von Ihrem behandelnden Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie.

Ist es ratsam vor einer Schwangerschaft bzw. vor der abgeschlossenen Kinderplanung sich einem Mommy Makeover zu unterziehen?

Nein, ist es nicht. Jede weitere Schwangerschaft nach einem erfolgten plastisch-chirurgischen Eingriff, kann zu den gleichen Problemen führen. Hegen Sie aktuell den Wunsch nach einem weiteren Kind, so sollten Sie das Mommy Makeover auf die Zeit nach der Geburt verschieben. Dies gilt besonders für eine Bauchdeckenstraffung in oder eine Bruststraffung.